• English
  • Deutsch

ÖIR-Vortrag zur nachhaltigen Stadt

Christof Schremmer vom ÖIR hielt am 22. Februar 2013 beim Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen (BauZ!) eine Präsentation über ressourceneffiziente Raumstrukturen für Agglomerationen. In seinem Vortrag stellte er die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Sustainable Urban Metabolism for Europe“ (SUME) vor. SUME untersuchte anhand von Fallstudien in europäischen Stadtregionen den Zusammenhang von Städtebau, Siedlungsstruktur und den erforderlichen Stoff- und Energieströmen und leitete daraus Szenarien der Stadtentwicklung ab (www.sume.at). Christof Schremmer zog den Schluss, dass es darum geht, stadtregionales Wachstum mit innovativer Erneuerung der Bausubstanz und der technischen Infrastruktur für Energie und Verkehr zu verbinden und räumlich effizient zu gestalten. Raumplanung, Bodenmobilisierung und Wohnbauförderung müssten zusammenwirken, dazu die Verkehrs- und Energiesysteme abgestimmt entwickelt werden – dann hätte die SUME-Vision von effizienten, lebenswerten und modernen Stadtregionen eine Chance. Der Vortrag steht als Download zur Verfügung.